Zum Inhalt

Neuigkeiten nach langer Pause

Hallo ihr lieben,

gesundheitsbedingt musste ich die letzten 3 Monate leider mit dem Klettern aussetzten und mich schonen. Ich habe meinen alten Job in der Gastronomie aufgegeben damit ich mehr Zeit mit der Familie verbringen kann, und habe angefangen bei der Deutschen Post AG zu arbeiten.

Durch die ungewohnte Belastung der Füße habe ich mir direkt in der ersten Woche eine Entzündung der Achillessehne und der Plantarfaszie zugezogen.

Nach vielen Arztbesuchen, Röntgen und Begutachtungen hat mein Orthopäde mir dann Einlagen verschrieben. Mit den Einlagen und Unmengen von Ibuprofen wurde es dann langsam besser.

Nun habe ich mich vor 2 Wochen das erste mal wieder in die Halle getraut und war endlich wieder an der Wand.

Bedingt durch die lange Auszeit hat meine Leistung aber rapide nachgelassen, selbst Routen im 6. Grad fallen mir im Vorstieg extrem schwer.

Also geht das Aufbautraining wieder los.

Regelmäßig Bouldern und Krafttraining mit Gewichten. Flexibilität erhöhen durch Yoga und Übungen am Slingtrainer.

Griffkraft steigern am Hangboard darf natürlich auch nicht fehlen.

Neu dazu versuche ich gerade meinen Geist durch Meditation zu fokussieren. Da ich das aber erst seit ein paar Tagen praktiziere ist es hier für Wertungen noch zu früh.

Ich werde euch allerdings auf dem laufenden halten wie die Fortschritte weiter gehen.

Unten ein Bild von Phillip’s und meinem nächsten Projekt. Die Marienwand im Okertal im Harz. Sind nur 3 1/2 Stunden fahrt von hier aus und dementsprechend auch an einem Wochenende zu erreichen.

Phillip ist leider noch 5 Wochen auf Blockschulung in Süddeutschland, so dass ich mich erstmal mit Bouldern überlasset halten muss.

In diesem Sinne Danke fürs lesen und wenn ihr mögt lässt mir eure Kommentare da.

Bis Bald Eike

Published inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.