Skip to content

Warum mich Evernote so begeistert

Warum Evernote mir hilft das Chaos auf meinem Schreibtisch und in meinem Kopf zu beseitigen.

 

Ich muss ganz ehrlich sagen, das ich nicht immer so ordentlich war wie ich es jetzt bin. Vor ein paar Jahren hat sich der Papierkram überall in meinem Haus getürmt. Ich hatte kein System in meiner Ablage. Überall lagen Briefe und Schriftstücke rum.

Auf meinem Schreibtisch lagen Briefe, in meinem Bücherregal stand eine Kiste mit Hunderten Briefen, in der Küche lagen Briefe und im Schlafzimmer stand eine Kiste mit Briefen unter dem Bett.

Ich habe immer mal wieder angefangen zu sortieren und das ganze ab zu heften, aber habe es nie wirklich durchgezogen.

Ich habe irgendwann angefangen Podcast zu hören, und bin auf den Podcast “Produktiv in Digitalen Zeiten” gestoßen, wo Lars Bobach erklärt hat, wie er seine Unterlagen und Dokumente in Evernote organisiert.

Gut Lars ist mit 2 Firmen Selbständig also musste ich das System anpassen, aber der Wille war da.

Wo wir gerade beim Willen sind. Es ist wirklich, wirklich wichtig das du dein Leben ändern willst, aber wenn du das nicht wollen würdest, würdest du ja wohl kaum diesen Blog lesen.

Ich fing also an mir Kategorien zu überlegen, wie ich meine Dokumente in Evernote organisieren könnte, aber das war gar nicht so einfach. Evernote hat nur 2 Ebenen in die Tiefe was mich anfangs etwas irritiert hat.

Es gibt sogenannte Stapel, das musst du dir wie deinen klassischen Ordner vorstellen und in diese Stapel kannst du Notizbücher legen, was wiederum einem Register entsprechen würde.

evernote-kategorisierung

Das ist ein Auszug aus meinem Evernote, der etwas älter ist. Die Struktur ist heute immer noch genau so nur es sind viel mehr Dokumente geworden. Nun wie bekommst du jetzt deine Dokumente in deine Evernote-Cloud?

Das einfachste wäre du machst es wie ich es handhabe. In der Evernote-App für dein Smartphone kannst du ganz einfach Dokumente fotografieren. Erkennt Evernote das es ein Schriftstück ist, wird das Bild automatisch zugeschnitten und optimiert.Bild nach Optimierung

Wenn du auf das Bild klickst wird es groß, und du kannst die anschauen, wie toll Evernote Fotos von Dokumenten optimiert.

Weiterhin hast du die Möglichkeit Keywords zu vergeben, was die spätere Suche sehr vereinfacht. Alle Rechnungen die ich einfüge erhalten von mir das Keyword “offen” oder “erledigt”. Wenn ich jetzt Dienstags meine Überweisungen tätige, gebe ich in Evernote einfach das Key-Word offen ein und sehe alle Rechnungen die ich noch bezahlen muss. Sobald ich eine Rechnung bezahlt habe, ändere ich das Key-Word auf erledigt und weiß immer was ich noch bezahlen muss.

Natürlich kannst du auch eigene Key-Words vergeben, du kannst alles als Key-Word eintragen was du möchtest und natürlich auch mehr.

Sicher ist es am Anfang eine menge Arbeit, aber glaub mir es lohnt sich. Ich habe alles in Evernote gespeichert, was du dir vorstellen kannst. Von Gehaltsabrechnungen bis hin zu Bedienungsanleitungen und Kassenbons. Ich finde alles auf Anhieb wieder und es kann nichts mehr verloren gehen.

Jetzt fragst du dich sicher noch was du mit den fertig eingefügten Dokumenten machen sollst oder?

Naja die Antwort ist vielleicht etwas brutal für dich aber wirf sie einfach weg. Du glaubst gar nicht wie befreiend es ist keinen Haufen von Papier mehr rumliegen zu haben.

 

Probiere es einfach mal aus und glaube mir du wirst dich nach ein paar Wochen mit Evernote wohlfühlen.

 

Ich hoffe dir hat der Artikel gefallen und du konntest was mitnehmen. Wenn du Fragen hast oder Anregungen, schreibe bitte einen Kommentar ich werde dir zeitnah antworten.

 

Bis zum Nächsten mal dein Eike Ulrichs

 

Published inEvernote

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *